28.05.2018 Seminar „Urbane Ressourcen | aufstocken – verdichten – umnutzen“

Seminar Urbane Ressourcen | aufstocken – verdichten – umnutzen 28.05.2018 in Hannover 10:00 – 17:30 Architektenkammer Niedersachsen Referentin Architektin Petra L. Müller, Dipl.-Ing.in M.A.
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.aknds.de

22.02.2018 Seminar „Urbane Ressourcen | aufstocken – verdichten – umnutzen“

Seminar Urbane Ressourcen | aufstocken - verdichten - umnutzen
 22.02.2018 in Wiesbaden 10:00 - 17:30
 Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
 Referentin Architektin Petra L. Müller, Dipl.-Ing.in M.A.
 Weitere Informationen und Anmeldung unter www.akh.de

10.10.2016 – Wohnen für alle | Fachtag Maternushaus Köln

Impulsvortrag "Wohnen in Deutschlands Städten – zwischen
Luxus und Abbau sozialer Standards"
Matthias Günther, Vorstand Pestel Institut e.V. Hannover 

Podiumsdisussion
Dr. Harald Rau | Dezernat Soziales, Integration und Umwelt, Stadt Köln
Christiane Jäger | Amt für Stadtentwicklung und Statistik, Stadt Köln
Kathrin Möller | Vorstand Technik und Immobilienwirtschaft,GAG Immobilien AG, Köln
Petra Lea Müller | Architektin und Autorin | planungsbüro bau.RAUM, Münster
Andreas Sellner | Abteilungsleiter Gefährdetenhilfe | Geschäftsführer Fachausschüsse Öffentl. und Freie Wohlfahrtspflege | DiCV Köln
MODERATION: Helmut Frangenberg | Kölner Stadt-Anzeiger

Markt der Möglichkeiten 
Austausch und Impulse

Veranstalter: SKM Köln
Fachtagung am 10. Oktober 2016 im Maternushaus
Köln, Kardinal-Frings-Straße 1, 50668 Köln
Infos und Anmeldung: fachtagung(at)skm-koeln.de
Flyer Wohnen für alle
Flyer Wohnen für alle
skm_flyer_fachtag-2016_wohnen-fu%cc%88r-alle_seite_2
skm_flyer_fachtag-2016_wohnen-fu%cc%88r-alle

Urbane Ressourcen | aufstocken – verdichten – umnutzen

Urbane Ressourcen Buch

weitere Infos und Bestellung unter https://www.baufachmedien.de/urbane-ressourcen.html

Ideen und Know-How zur Nachverdichtung im Bestand!

Bauland in der Stadt ist heiß begehrt, gleichzeitig knapp und meist unbezahlbar. Der Traum vom Leben in zentraler Lage erfordert deshalb besondere Lösungen – ob beim Neubauen in engen Baulücken oder auf ungünstig geschnittenen Restflächen, beim Bauen in der „zweiten Reihe“ oder auf ehemaligen Gewerbe-, Kasernen- oder Bahnflächen sowie beim Umnutzen oder Aufstocken, An- und Ausbauen von Bestandsgebäuden. „Urbane Ressourcen“ zeigt, wie Sie mit intelligenten Entwürfen und besonderen Konstruktionen auch diese vermeintlich ungünstigen Flächen oder Bestandsgebäude nachhaltig (um)nutzen können.
Anhand von über 270 Abbildungen erläutert das Handbuch die vielfältigen Möglichkeiten, aber auch die besonderen Zwänge, Fallstricke und Besonderheiten bei der Nachverdichtung im Bestand. Die Autorin fasst die bauordnungs- und nachbarrechtlichen Vorgaben übersichtlich zusammen, erläutert die besonderen Anforderungen hinsichtlich Statik, Brandschutz, Schall- und Wärmeschutz und liefert praktische Tipps zum konkreten Vorgehen – vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung. Anschauliche Beispielprojekte mit vielen Fotos, Zeichnungen und Details zeigen besondere Lösungen im Bestand und liefern Ideen für eigene Entwürfe.

Bibliografische Angaben

ISBN 978-3-481-03285-2
164 Seiten mit 277 farbigen Abbildungen und 58 Tabellen
Format: 21,0 x 29,7 cm
Erscheinungsjahr: 2015

Aus dem Inhalt:

  • Bevölkerungsentwicklung – Wohnraumbedarf
  • Baurechtliche Rahmenbedingungen
  • Vertikale Nachverdichtung – Aufstockung
  • Horizontale Nachverdichtung
  • Umnutzungen

Die Vorteile:

  • Das Handbuch „Nachverdichtung in der Stadt“ zeigt, wie Restflächen, vermeintlich ungünstige Grundstücke und Bestandsgebäude optimal (um)genutzt werden können und hilft so, individuelle Lösungen im Bestand sicher zu realisieren.
  • Dazu fasst die Autorin die komplexen Anforderungen übersichtlich zusammen und liefert praktische Planungstipps.
  • Ausführliche Projektbeispiele zeigen gebaute Beispiele im Detail und liefern Ideen und Anregungen für eigene Entwürfe.