14.02.2019 Energetische Sanierung

Seminar Energetische Sanierungskonzepte
Kosten – Wirtschaftlichkeit – Fördermittel
14.02.2019 in Stuttgart 9:30 – 17:00
Institut Fortbildung Bau der Architektenkammer Baden-Württemberg Referentin Architektin Petra L. Müller, Dipl.-Ing.in M.A.
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.akbw.de

13.02.2019 Lüften mit Konzept

Seminar Lüften mit Konzept – Grundlagen
13.02.2019 in Düsseldorf 10:00 – 17:15
Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
Referentin Architektin Petra L. Müller, Dipl.-Ing.in M.A.
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.aknw.de

30.05.2018 Seminar „Energetische Sanierungskonzepte“

Seminar Energetische Sanierungskonzepte | Kosten - Wirtschaftlichkeit - Fördermittel
30.05.2018  in Bielefeld 10:00 - 17:15
Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
Referentin Architektin Petra L. Müller, Dipl.-Ing.in M.A.
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.akademie-aknw.de

Bienenhaus | Neubau offener Ganztag der freien Waldorfschule Münster | 2007

Bienenhaus Eingangsbereich außen
Bienenhaus | offener Ganztag der freien Waldorfschule in Münster

Im „Bienenhaus“ werden 50 Kinder in zwei Gruppen im offenen Ganztag betreut. Der modulare Bau ist als hochwärmegedämmter Holzrahmenbau konzipiert. An den Hauptbaukörper mit Eingangsbereich, Garderoben, Sanitär- und Versorgungsanlagen und einem gemeinsamen Gruppennebenraum schließen beidseitig die beiden Gruppenräume an. Vierseitig belichtet stehen den Kindern hier sehr lichte Räume zur Verfügung. Der schräge Dachverlauf führt im Gebäude zu vielfältig differenzierten Raumeindrücken, die sowohl Großzügigkeit als auch Geborgenheit vermitteln. Der modulare Aufbau des Bienenhauses mit einem hohen Vorfertigungsgrad des Holzrahmenbaus hat für niedrige Baukosten gesorgt.

Mehr zum Bienenhaus unter gebautes | neuBAU

Bungalow am Wald|Umbau und Sanierung zum Effizienzhaus 70|2010

Bungalow am Wald | Umbau und Sanierung zum Effizienzhaus 70
Bungalow am Wald | Umbau und Sanierung zum Effizienzhaus 70
Umbau und Sanierung eines 70er Jahre Bungalows zum Effizienzhaus 70 | 2010

Energetisch vorbildliches Sanierungsprojekt aus Münster in Barcelona ausgezeichnet. Erster Preis für „Bungalow am Wald“

Die energieeffiziente und gestalterisch hochwertige Sanierung eines 70er Jahre Bungalows in Münster Nienberge ist bereits im Jahr 2011 beim europaweit ausgelobten Energie-Effizienz-Award in Barcelona mit dem ersten Platz auf nationaler Ebene ausgezeichnet worden. Die Juroren bewerteten die eingereichten Projekte nach Kriterien wie Energie, Dämmung, Architektur und Kosten. Neben ansprechender Optik achteten die Fachexperten vor allem auf ein stimmiges energetisches Gesamtkonzept. Das Projekt des planungsbüros bau.RAUM der Architektin Petra L. Müller überzeugte die Jury unter dem Vorsitz des Dortmunder Architekturprofessors Armin Rogall vor allem durch „durch die gelungene Kombination aus moderner Architektur und sparsamen Verbrauchswerten“.

Mehr zum Bungalow am Wald unter gebautes | um.BAU

Realisierungswettbewerb | Hauptgebäude der Integra, Stiftung für Behinderte im Freiamt mit Werkstätten und Mensa |2011|Teilnahme

Visualisierung Neubau Integra
Neubau Integra Hauptgebäude, Wohlen Schweiz

Realisierungswettbewerb für das neue Hauptgebäude der Integra, Stiftung für Behinderte im Freiamt mit Werkstätten und Mensa |2011| Teilnahme

Für die Ausbildung, Betreuung und Beschäftigung von 240 Menschen und rund 70 Arbeitsplätze für das betreuende Personal war ein barrierefreies, energieeffizientes & nachhaltiges Gebäude zu planen. Das gut 8,6 ha große Wettbewerbsgrundstück liegt in unmittelbarer Nähe der Kantonschule Wohlen, einem großartigen und seinerzeit innovativen Schulkomplex der späten 80er Jahre von Santiago Calatrava und Burkard Meier Steiger Architekten.

Mehr zu diesem Wettbewerbsbeitrag unter geplantes.

Urbane Ressourcen | aufstocken – verdichten – umnutzen

Urbane Ressourcen Buch

weitere Infos und Bestellung unter https://www.baufachmedien.de/urbane-ressourcen.html

Ideen und Know-How zur Nachverdichtung im Bestand!

Bauland in der Stadt ist heiß begehrt, gleichzeitig knapp und meist unbezahlbar. Der Traum vom Leben in zentraler Lage erfordert deshalb besondere Lösungen – ob beim Neubauen in engen Baulücken oder auf ungünstig geschnittenen Restflächen, beim Bauen in der „zweiten Reihe“ oder auf ehemaligen Gewerbe-, Kasernen- oder Bahnflächen sowie beim Umnutzen oder Aufstocken, An- und Ausbauen von Bestandsgebäuden. „Urbane Ressourcen“ zeigt, wie Sie mit intelligenten Entwürfen und besonderen Konstruktionen auch diese vermeintlich ungünstigen Flächen oder Bestandsgebäude nachhaltig (um)nutzen können.
Anhand von über 270 Abbildungen erläutert das Handbuch die vielfältigen Möglichkeiten, aber auch die besonderen Zwänge, Fallstricke und Besonderheiten bei der Nachverdichtung im Bestand. Die Autorin fasst die bauordnungs- und nachbarrechtlichen Vorgaben übersichtlich zusammen, erläutert die besonderen Anforderungen hinsichtlich Statik, Brandschutz, Schall- und Wärmeschutz und liefert praktische Tipps zum konkreten Vorgehen – vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung. Anschauliche Beispielprojekte mit vielen Fotos, Zeichnungen und Details zeigen besondere Lösungen im Bestand und liefern Ideen für eigene Entwürfe.

Bibliografische Angaben

ISBN 978-3-481-03285-2
164 Seiten mit 277 farbigen Abbildungen und 58 Tabellen
Format: 21,0 x 29,7 cm
Erscheinungsjahr: 2015

Aus dem Inhalt:

  • Bevölkerungsentwicklung – Wohnraumbedarf
  • Baurechtliche Rahmenbedingungen
  • Vertikale Nachverdichtung – Aufstockung
  • Horizontale Nachverdichtung
  • Umnutzungen

Die Vorteile:

  • Das Handbuch „Nachverdichtung in der Stadt“ zeigt, wie Restflächen, vermeintlich ungünstige Grundstücke und Bestandsgebäude optimal (um)genutzt werden können und hilft so, individuelle Lösungen im Bestand sicher zu realisieren.
  • Dazu fasst die Autorin die komplexen Anforderungen übersichtlich zusammen und liefert praktische Planungstipps.
  • Ausführliche Projektbeispiele zeigen gebaute Beispiele im Detail und liefern Ideen und Anregungen für eigene Entwürfe.

 

11.11.2016 Seminar „Einsatz erneuerbarer Energien im Bestand“

Seminar "Einsatz erneuerbarer Energien"
Anlagentechnik für Architekten
11.11.2016 in Düsseldorf 10:00 - 17:15
Referentin Architektin Petra L. Müller, Dipl.-Ing.in M.A.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.akademie-aknw.de